IT-Sicherheitsberater – Ein Job mit großer Nachfrage

Wer sind IT-Sicherheitsberater?

IT-Sicherheitsberater beraten und unterstützen Unternehmen beim Schutz vor Wirtschaftsspionen, Viren und jeglichen digitalen Bedrohungen. Die Maxime ist die Sicherheit des Systems. Gleichzeitig analysieren und prüfen IT-Sicherheitsberater die Schutzmaßnahmen von Anwendungen und Systemen, mit denen Sie die Weiterentwicklung vorantreiben.

Der Bedarf an IT-Sicherheitsberatern

Jedes Jahr kosten Cyber-Angriffe Unternehmen viel Zeit und Geld. In den letzten Jahren gerieten mehr als die Hälfte der Unternehmen ins Visier von Hackerangriffen oder Incidents. Die Aufgabe eines IT-Sicherheitsberaters ist es, die Daten des Unternehmens und seiner Kunden zu schützen.

Gerade in Zeiten von mobilen Endgeräten und Cloudlösungen wird der Schutz großer Datenmengen, die aber jederzeit verfügbar sein sollen, komplizierter.

 

Ist Dein Exchange-Server vor einem Hacker-Angriff geschützt?
Lass Deine IT durch uns überprüfen
Jetzt Informieren

Verantwortlichkeiten eines IT-Sicherheitsberaters

Um das Heft in der Hand zu behalten, entwickelt ein IT-Sicherheitsberater eine Sicherheitsstrategie. Dazu gehören technische Mittel oder Methoden, um Angriffen Herr zu werden, aber auch organisatorische Maßnahmen, um das Sicherheitsbewusstsein des Unternehmens zu verbessern. Dieses sind zum Beispiel User Awareness Schulungen.

Weitere Aufgaben eines IT-Sicherheitsberaters

  • Durchführung von Gefährdungs- und Schutzbedarfsanalysen
  • Erstellung von Sicherheitskonzepten
  • Begleitung und Konzeption von Detektionsmethoden und -technologien (SIEM, IDS/IPS, Malware Protection, Vulnerability Scanning)
  • Zusammenstellen von Berichten und Präsentieren von Beurteilungen der verschiedenen Systeme
  • Besprechung von Sicherheitsmaßnahmen mit Kunden
  • Kreatives Denken, um den effizientesten Weg zur Bewältigung von Herausforderungen in Abhängigkeit von den Systemen des Kunden zu finden, anstatt sich nur auf einen Weg zu verlassen
  • Sich über die neuesten Sicherheitssysteme, Techniken, Trends und Technologien auf dem Laufenden halten

Erforderliche Fertigkeiten und Techniken eines IT-Sicherheitsberaters

Um die Aufgaben eines IT-Sicherheitsberaters zur Zufriedenheit der Kunden ausführen zu können, sind die folgenden Qualifikationen erforderlich:

Abgeschlossenes Studium der Informatik, Cybersicherheit, Informationssicherheit oder IT, oder eine Ausbildung in der IT mit Berufserfahrung

Weitere Voraussetzungen

Um eine Karriere als IT-Sicherheitsberater zu verfolgen, ist es von Vorteil, auf den oben genannten Anforderungen aufbauend durch Zertifizierungen und „Learning on the Job“ praktische Fähigkeiten zur Lösung technischer Sicherheitsprobleme zu erlangen. Diese ermöglichen es einem IT-Sicherheitsberater, die Sicherheitslage in Unternehmen zu bewerten, die Umgebungen zu überwachen und zu sichern sowie Sicherheitsvorfälle zu identifizieren, zu analysieren und auf sie zu reagieren.

Du hast Interesse an einer umfassenden Beratung zum Thema IT-Sicherheit?
Nutze unser Kontaktformular oder rufe uns gerne an!
Jetzt kontaktieren

Natürlich sind neben den Hard-Skills auch folgende Softskills für einen IT-Sicherheitsberater von Vorteil

  • Analytische, organisatorische und entscheidungstragende Fähigkeiten: Ein IT-Sicherheitsberater muss in der Lage sein, mit komplexen Problemen umzugehen, die sich aus der Bewertung ergeben, und die richtigen Entscheidungen zu treffen, um sicherzustellen, dass der Kunde die beste Lösung erhält.
  • Große Kommunikationsfähigkeiten und die Fähigkeit, technische Konzepte für den Laien verständlich zu präsentieren: Präsentationen müssen in einer Art und Weise erfolgen, die jeder versteht, da sie sowohl vor dem Management als auch vor Systemadministratoren oder IT-Technikern gehalten werden, die nicht über umfangreiches technisches Wissen verfügen und die Ergebnisse des Assessments sowie die Notwendigkeit der Implementierung der empfohlenen Sicherheitslösungen verstehen müssen.
  • Gute Fähigkeiten zur Teamarbeit und zum Zeitmanagement: Als IT-Sicherheitsberater muss man mit mehreren Personen zusammenarbeiten, um eine Aufgabe zu bewältigen. Die richtige Aufgabenplanung zwischen den einzelnen Personen ist erforderlich, um die Projektabwicklung sicherzustellen.
ANDERE BEITRÄGE

Inhaltsverzeichnis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben.