XaaS – Everything as a Service

Everything as a Service (abgekürzt XaaS) umschreibt als Oberbegriff die Konsequenz, letztendlich „alles“ als Dienstleistung innerhalb des Cloudcomputing zu beziehen. Darunter fallen von Anwendungen über Laufzeitumgebungen bis hin zu Servern auch Menschen, für die Kosten hauptsächlich durch deren Nutzung entstehen.

Die 3 geläufigsten Unterbegriffe hierfür sind Software as a Service (SaaS), Plattform as a Service (PaaS) und Infrastructure as a Service (IaaS), welche über das SPI-Modell hierarchisch dargestellt werden – mit SaaS an der Spitze aufsetzend auf IaaS mit PaaS als Vermittlungsschicht dazwischen.

anwendung
Icon Idee

Die Basis von XaaS bilden Software as a Service (SaaS)

Unter SaaS versteht man jene Anwendungen, die über das Internet als Dienstleistung bereitgestellt werden und zum IT-Outsourcing verwendet werden. Prominente Beispiele hierfür sind die Cloud-Anwendung Office 365 von Microsoft, die Adobe Creative Cloud oder auch Cisco WebEx-Meetings

Der Kunde bezieht auf Basis eines Abo-Modells die aktuellste Version der Software und kann zusätzliche Funktionen oder Leistungen, wie größeren Speicherplatz oder eine höhere Anzahl an Meetings für einen Aufpreis dazu buchen. Durch die Aktualität der verwendeten Software kann die Gefahr durch IT Schwachstellen  reduziert werden.

Häufige Vorteile von SaaS, der Basis von XaaS, sind eine gesteigerte Flexibilität bei geringerem Investitionsrisiko für den Nutzer. Dem entgegensteht jedoch die Abhängigkeit vom Serviceanbieter und ISP.

Ist Deine Web Application wirklich sicher?
Wir testen Deine Web Anwendung auf Herz und Nieren!
Zum Web Application Pentest
Icon_2-1-300x300

Auch Plattform as a Service (PaaS) ist ein Teil des Kernstücks XaaS

Als PaaS wird die Bereitstellung einer Laufzeit- oder Entwicklungsumgebung verstanden, für deren Nutzung (on demand) gezahlt werden muss. Bekannte Vertreter hierfür sind Microsoft Azure und die Google App Engine. Microsofts Azure dient hierbei der Bereitstellung und Skalierung von Anwendungen für den Nutzer in einem Netzwerk aus Datacentern, verteilt über die ganze Welt, welches von Microsoft betreut wird. Die Google App Engine dient vor allem als Plattform zum Entwickeln und Hosten von Webanwendungen.

Der Vorteil für den Nutzer bei PaaS ist, das er stets die aktuelle Version besitzt und sich nicht selbst um Upgrades abseits seiner Anwendungen kümmern muss. Als Nachteil kann die Gebundenheit an die Vorgaben des Cloud-Anbieters gesehen werden, wie zum Beispiel bei der Verwendung der Programmiersprachen, die unterstützt werden.

Icon_Leistung-300x300

Neben PaaS und SaaS bildet auch Infrastructure as a Service (IaaS) die Basis von XaaS

IaaS sieht statt des klassischen Kaufs von Rechnerinfrastruktur das Mieten eben jener vor.

Bekanntester Anbieter dieses Geschäftsmodells ist Amazon mit seiner Elastic Compute Cloud (EC2) und seines Simple Storage Service (S3). S3 ist ein skalierbarer und kostengünstiger Hochgeschwindigkeits-Webservice, der für Online-Backup und die Archivierung von Daten und Anwendungsprogrammen entwickelt wurde. Gerade in Zeiten von Malware wie Emotet sind sichere Backups für Unternehmensdaten sehr wichtig.

EC2 wiederum ist ein webbasierter Dienst, der es seinen Kunden erlaubt, Anwendungsprogramme auf einer Vielzahl von virtuellen Maschinen laufen zu lassen.

Vorteile auf Basis von IaaS ist das Abfangen von Belastungsspitzen oder das Freimachen brachliegender Kapazitäten durch einfache Skalierbarkeit, das Softwaretesting auf vielen unterschiedlichen Plattformen und das Bezahlbarmachen von Anwendungen durch einmalige Nutzung.

Du möchtest eine individuelle Beratung?
Kontaktiere uns über unser Formular oder ruf uns an!
Jetzt kontaktieren
ANDERE BEITRÄGE

Inhaltsverzeichnis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben.