Bundestagswahl 2021 und Möglichkeit der Manipulation

Bundestagswahl - Rhein Zeitung über Manipulation im Wahlkampf

Aktuell (August ´21) findet man in der Rhein-Zeitung einen Artikel zu unseren Gründer Tim Schughart und Immanuel Bär. Neben einer kurzen Einsicht in die inhaltlichen Alltagsaufgaben, bezieht sich der Artikel auf aktuelle Herausforderungen im Kontext der bevorstehenden Bundestagswahl.

Zeitungsbericht Manipulation der Bundestagswahl 2021
https://www.rhein-zeitung.de

Appell an die Öffentlichkeit nicht fahrlässig werden

Politiker geraten immer mehr ins Visier von „Hackern“. Unternehmen investieren zwar die letzten Jahre viel Geld in die Datensicherheit, aber Einzelpersonen – auch Politiker – können ebenso privat ins Visier geraten. Ein Beispiel stellen fahrlässig genutzte kostenfreie E-Mail-Konten die z. B. mit einem Phishing-Angriff leicht übernommen werden kann. 

Du willst Dir die Folgen eines erfolgreichen Hackerangriffs auf
Dein IT-System ersparen?
Teste jetzt deine IT durch einen professionellen Penetrationstest!
Zum Penetrationstest

Wie kann man die Bundestagswahl manipulieren?

Private Äußerungen, persönliche Daten und Informationen können so im richtigen Zeitpunkt zum Nachteil der Personen ausgenutzt werden. Die USA erlebte dies im Wahlkampfjahr 2016.
Weitere Themen im Artikel beinhalten den Umgang mit Kundendaten, die Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) sowie dem Phänomen „Deepfake“. Bei Deepfakes handelt es sich um täuschend echte Fotos von Personen, welche mit Logos, Hintergründen und weiteren kontextsetzende Inhalten eine falsche Darstellung erzeugen. Diese können zur falschen Darstellung von Aussagen und Positionen genutzt werden.
Ebenfalls können Videos durch geschickte Anpassung des Tons und des Videoclips so manipuliert werden, dass Handlungen und Aussagen ins komplette Gegenteil verfälscht werden, wie am Beispiel mit Horst Seehofer im Artikel beschrieben.
Steigere jetzt die Sicherheit Deines IT-Systems!
Von uns erhältst Du eine ausführliche Beratung!
Jetzt kontaktieren

Die Zukunft nach der Bundestagswahl als Herausforderung

Abschließend geht der Artikel auf neue Herausforderung für das Rechtssystem ein. So können von einem KI-Framework fiktiv erfundene Menschen in Videos bald massentauglich werden und so auch den Missbrauch fördern.
ANDERE BEITRÄGE

Inhaltsverzeichnis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben.